Walter Schneider - einer von uns Zwischenraum Trennlinie Trennlinie
Bilder aus dem Brohltal

Walter Schneider aktuell

Ortsgemeinde Burgbrohl besuchte Partnergemeinde Poix du Nord

Im Rahmen der Städtepartnerschaft besuchte eine Delegation aus Burgbrohl mit Ortsbürgermeister Walter Schneider vom 11. bis 13. Mai 2007 ihre Freunde in der französischen Partnergemeinde Poix du Nord.

Robert Lambour, Bürgermeister von Poix du Nord (links)
mit Gattin (zweite von links) Burgbrohls Bürgermeister Walter Schneider mit Ehefrau Hedi und Jean Pierre und Martine Lamer beim
Abschiedsfoto in Poix du Nord

Der Samstag bildete traditionell den Höhepunkt der Reise. Man besichtigte das Familistère in der etwa 40 Kilometer von der belgischen Grenze entfernt liegenden französischen Kleinstadt Guise. Der architektonisch hochgradig interessante Wohnkomplex in den auch Schulen und ein Theater, sowie Versorgungseinrichtungen eingegliedert sind, liegt malerisch am Ufer des Flusses Oise. Das vom Fabrikanten und utopistischen Sozialisten Jean-Baptiste André Godin errichte Bauwerk gilt als weltweit erstes soziales Wohnungsbauprojekt. Den krönende Abschluss des Samstags bildete ein Fünf-Gänge-Festmenü, das die französischen Gastgeber ihren Besuchern aus Burgbrohl servierten.

Bei der Abfahrt am Sonntag waren sich daher auch alle darüber einig, dass die drei Tage wieder viel zu schnell vorbei gegangen waren. „Die Partnerschaft mit Poix du Nord existiert nicht bloß auf dem Papier, sie wird von unseren Freunden in Frankreich und auch von uns Burgbrohlern mit Leben gefüllt. Von daher sind die gegenseitigen Besuche immer wieder ein hochgradig freudiges Ereignis.“, zog Burgbrohls Bürgermeister Walter Schneider die Bilanz der Reise.

Bild: Robert Lambour, Bürgermeister von Poix du Nord (links) mit Gattin (zweite von links) Burgbrohls Bürgermeister Walter Schneider mit Ehefrau Hedi und Jean Pierre und Martine Lamer beim Abschiedsfoto in Poix du Nord