Walter Schneider - einer von uns Zwischenraum Trennlinie Trennlinie
Bilder aus dem Brohltal

Walter Schneider aktuell

Aktion „Kinder sind Zukunft“ in Burgbrohl

Zum Start der ARD - Aktionswochen präsentiert Ortsgemeinde die in drei Jahren mit 120.000 Euro geförderte Projekte für Kinder

Zeitgleich zum Beginn der ARD Aktion „Kinder sind Zukunft“ stellte Burgbrohls Bürgermeister Walter Schneider Projekte für Kinder vor, die in seiner dreijährigen Amtszeit im größten Ort der Verbandsgemeinde bisher umgesetzt wurden.

Gleich zu Beginn im Oktober 2005 hatte man die Umstrukturierung des kommunalen Kindergartens „Morgenland“ in Angriff genommen, so dass in Burgbrohl die ersten Ganztags-Kindergartenplätze entstanden. Seit dieser Zeit wird den Kindergartenkindern täglich ein warmes Mittagessen angeboten. Ein wichtiger weiterer Bestandteil der neuen Konzeption ist die seit 2005 ebenfalls neu eingeführte Schulkindbetreuung. Rund 40.000 Euro kostete die Ortsgemeinde Burgbrohl die Umsetzung dieses ersten wichtigen Projektes, nötige Umbaumaßnahmen mit eingeschlossen.

Zugleich stellte man sich der aktuellen Situation der Kinderspielplätze in Burgbrohl. Auch hier erkannte der Gemeinderat Handlungsbedarf und gab umgehend die nötigen finanziellen Mittel frei. Rund 20.000 Euro flossen in die Neuerstellung des Spielplatzes „Auf der Dau“. Für weitere 8.000 Euro konnten Spielgeräte für den Spielplatz am „Penny- Markt“ gekauft und der Spielplatz in der Vulkanstraße grundsaniert werden.

Bürgermeister Walter Schneider Cirka 50.000 Euro sind für die aktuelle Maßnahme eingeplant. Neben dem Gemeindebüro in der Brohltalstraße 118 werden neue Jugendräume entstehen. Die Gemeinderatsmitglieder erhoffen sich dadurch eine Verbesserung der augenblicklichen Situation, denn den 14 – 17 jährigen Jugendlichen steht zur Zeit kein Freizeitraum zu Verfügung.

Ebenfalls in Burgbrohl wird in den nächsten Wochen in der Green ein kleiner Bolzplatz in Betrieb genommen und das gemeindeeigene, ehemals als Skater-Bahn angedacht Grundstück einer neuen Nutzung zugeführt. Die passenden Fußballtore warten schon im Bauhof der Ortsgemeinde auf ihren Einsatz.

Auf Hochtouren laufen auch die Planungen für das nächste Projekt. Im Ortsteil Weiler soll noch vor den Sommerferien ebenfalls ein Bolzplatz entstehen. Nach intensiven Gesprächen mit den Anwohnern ist es Bürgermeister Walter Schneider gelungen, eine passende Fläche zu finden. Die notwendigen Änderungen im Flächennutzungsplan wurden vom Verbandsgemeinderat beschlossen, damit schon bald in der Mühlenwiese 6 – 13 jährige Weilerer ungestört Fußball spielen können.

Die Tatsache dass in den letzten drei Jahren rund 120.000 Euro für Kinder in Burgbrohl investiert wurden, freut den Bürgermeister. „Die Einstimmigkeit im Ortsgemeinderat bei den Planungen und bei der Umsetzung der Maßnahmen zeigt, dass man in Burgbrohl die Notwendigkeit erkannt hat, mehr in die Zukunft unserer Kinder zu investieren. Gleichzeitig wird dadurch auch die Lebensqualität in Burgbrohl verbessert“, so Burgbrohls Bürgermeister Walter Schneider.